Recruiting Websites: Der richtige Aufbau für mehr Bewerbungen

13. September 2022
Cuong Le

Der Mangel an Arbeitskräften nimmt immer mehr zu. Einfach wie früher eine Stellenanzeige in der Zeitung zu schalten, reicht schon lange nicht mehr aus, um qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Aufgrund des Arbeitskräftemangels können sich die Mitarbeiter inzwischen aussuchen, bei welchem Unternehmen sie arbeiten möchten. Da muss man potenziellen Bewerbern schon Einiges bieten, um attraktiver als die Konkurrenz zu sein. Deshalb ist in den letzten Jahren das Internet beim Recruiting immer mehr in den Mittelpunkt gerückt. Hier kann sich ein Unternehmen deutlich ansprechender präsentieren als in einer Zeitungsannonce. Neben digitalen Anzeigen in Online-Jobportalen und Social Recruiting Kampagnen über Social Media erkennen immer mehr Unternehmen die Bedeutung von speziellen Recruiting Websites. Mit dem richtigen Aufbau sorgen sie im Handumdrehen für deutlich mehr Bewerbungen als andere Kanäle. Erfahren Sie hier, wie das funktioniert.

 

Warum eine attraktive Recruiting Website so wichtig ist

 
Um konkurrenzfähig zu bleiben, braucht jedes Unternehmen heute eine Internetseite. Hier wird oft auch eine Karriereseite integriert, wo aktuelle Stellenangebote eingestellt werden. Meistens wird der Karriereseite nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt, wodurch viel Potenzial verschenkt wird. Allerdings ist es heute wichtiger denn je, um gute Mitarbeiter genauso zu kämpfen wie um neue Kunden.

Um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden, sollte das Augenmerk auf den richtigen Aufbau einer Recruiting Seite gelegt werden, die meistens in die Unternehmenswebsite integriert wird. Die Unternehmenswebsite ist in der Regel die erste Anlaufstelle für potenzielle Bewerber. Fühlen sich die Interessenten von der Recruiting-Website angesprochen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich tatsächlich bei dem Unternehmen bewerben und sich nicht bei der Konkurrenz nach alternativen Stellenangeboten umsehen. Je besser Sie sich auf der Recruiting Website als attraktiver Arbeitgeber zeigen, desto eher werden Sie qualifizierte Mitarbeiter finden.

Auch wenn Social Recruiting über Social Media im Trend liegt, sollte auf eine feste Recruiting Website nicht verzichtet werden. Sonst gehen Ihnen Interessenten verloren, die gezielt auf der Unternehmenswebseite nach Informationen zu freien Stellen suchen. Sich alleine auf Social Media zu verlassen, ist darüber hinaus nie eine gute Idee. Anders als die eigene Unternehmenswebsite gehören die Social Media nicht Ihnen und Sie haben nur bedingt die Kontrolle. Allein durch Änderungen der Nutzungsbedingungen könnte Ihre Recruiting Kampagne plötzlich ins Stocken geraten. Zudem ist es immer sinnvoll, auch bei Social Recruiting Kampagnen auf eine Recruiting Website des Unternehmens verlinken zu können, falls der potenzielle Bewerber sich noch genauer informieren will. Wer autark bleiben will, kommt also kaum um eine eigene Recruiting Website herum.

 

Worauf es bei einer erfolgreichen Recruiting Website ankommt

 

Es gibt verschiedene Faktoren, die eine Recruiting Website besonders attraktiv und damit erfolgreich machen:

 

Gute Auffindbarkeit

 

Oft sind Karriereseiten so gut versteckt, dass man sie auf der Unternehmenswebsite kaum findet. Jedoch ist es ausgesprochen wichtig, dass die Recruiting Website gut zu finden und mit einem gut sichtbaren Button schnell zugänglich ist. Sie nur klitzeklein im Footermenü zu verlinken oder über ein Untermenü erreichbar zu machen, kann dazu führen, dass potenzielle Bewerber auf der Suche nach Karrieremöglichkeiten die Unternehmenswebsite unverrichteter Dinge wieder verlassen. Und es ist ja keine Schande, Mitarbeiter zu suchen. Im Gegenteil erweckt das den Eindruck, dass Ihr Unternehmen wächst und gedeiht.

 

Umfassende Informationen

 

Eine Recruiting Website muss alle Informationen enthalten, die einen potenziellen Bewerber interessieren könnten. Dazu gehören nicht nur detaillierte Stellenbeschreibungen inklusive Anforderungen, sondern vor allem auch die Darstellung des Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber. Dazu eignet sich die Aufzählung aller Benefits, die das Unternehmen seinen Mitarbeitern bietet, aber auch Testimonials sind zu empfehlen, weil diese die Recruiting Website besonders authentisch machen. Als Testimonials eignen sich sowohl kleine Texte als auch kurze Videos, in denen Mitarbeiter von ihrem Job und dem Unternehmen erzählen. Diesbezüglich kann es auch sinnvoll sein, für jede offene Stelle eine eigene Landingpage zu erstellen, wo die Tätigkeiten und Anforderungen näher beschrieben und jobbezogene Testimonials eingebunden werden. Wichtig ist auch der Hinweis, dass Initiativbewerbungen jederzeit willkommen sind.

 

Ablauf des Bewerbungsprozesses

 

Um es den Bewerbern so einfach wie möglich zu machen, sollte der Bewerbungsprozess auf der Recruiting Website genau beschrieben werden. Die Bewerber wollen wissen, wie man eine Bewerbung einreichen kann, wann etwa mit einer Antwort zu rechnen ist, ob es mehrere Bewerbungsgespräche gibt usw. Es sollten wirklich keine Fragen offenbleiben, das könnte potenzielle Bewerber abschrecken.

 

Modernes Webdesign

 

Auch ein modernes Webdesign ist wichtig für den Erfolg einer Recruiting Website. Nur wenn die Seite die potenziellen Bewerber anspricht, wird er sich mit dem Unternehmen identifizieren und sich tatsächlich bewerben. Besser als Stockfotos sind authentische Fotos aus dem Unternehmen und vom Team. So kann sich der Bewerber gleich ein erstes Bild von seinem neuen Arbeitsplatz machen. Dass die Recruiting Website zum Corporate Design der Unternehmenswebsite passen und technisch einwandfrei funktionieren sollte, versteht sich von selbst. Sinnvoll ist es auch, die Unternehmenswebsite inklusive Recruiting Website mit einem Content Management System wie WordPress zu realisieren. Dann können neue Stellenanzeigen immer selbst eingepflegt werden.

 

Mobile Optimierung

 

Mehr als 80 % der User gehen heutzutage mit dem Smartphone ins Internet. Das gilt auch dann, wenn sie auf Jobsuche sind. Deshalb sollte die Unternehmenswebsite samt Recruiting Unterseite unbedingt für mobile Geräte optimiert sein. Ist eine reine Online-Bewerbung möglich, sollte der Bewerbungsprozess auch auf mobilen Geräten bequem und einfach nachvollziehbar sein. Vor allem auf wenige Klicks, große Button und übersichtliche Bewerbungsformulare sollte geachtet werden. Da niemand seine Unterlagen auf dem Smartphone gespeichert hat, sollten zunächst nur die wichtigsten Daten wie Name, E-Mail und Telefonnummer abgefragt werden. Die restlichen Unterlagen können dann immer noch nachgereicht werden, aber der Kontakt zum begehrten Mitarbeiter besteht erstmal.

 

Fazit

 

Eine erfolgreiche Recruiting Website kann entscheidend für die Zukunft Ihres Unternehmens sein. Denn um qualifizierte Mitarbeiter muss derzeit genauso hart geworben werden wie um Kunden. Mit einer durchdachten Recruiting Website, welche die oben genannten Tipps beherzigt, schaffen sie sich ein attraktives Instrument, Ihr Team wachsen zu lassen und den Anforderungen der Zukunft spielend zu begegnen. Webclan unterstützt Sie gern beim Aufbau einer erfolgreichen Recruiting Website. Sprechen Sie uns einfach an.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie eine Website Ihre Probleme lösen kann

Recruiting Websites: Der richtige Aufbau für mehr Bewerbungen

Webdesign Agentur vs. Werbeagentur

1 2 3 5
crossmenu