Warum wir als Webagentur nicht mehr mit fertigen WordPress-Themes arbeiten

29. Juni 2022
Cuong Le

WordPress ist das beliebteste Content Management System (CMS) weltweit. Dabei stehen inzwischen weit mehr als 100.000 fertige WordPress-Themes als Gestaltungsvorlage bereit, um die unterschiedlichsten Webprojekte realisieren zu können. Das klingt nach einer großartigen Auswahl, bei der für jede Website das richtige Theme dabei sein sollte. Als Webagentur arbeiten wir allerdings nicht mehr mit vorgefertigten Themes. Warum das so ist, erklären wir in diesem Artikel.

Was heißt WordPress-Theme?

Ein Theme ist eine Designvorlage, bei der bestimmte Elemente der WordPress-Website bereits weitgehend festgelegt sind, wie das Layout verschiedener Seiten, die Nutzeroberfläche, die Schriftarten, die Menüs, besondere Elemente, die Farben usw. Dabei gibt es sowohl kostenlose Themes, die man sich einfach herunterladen und frei nutzen kann, als auch kostenpflichtige Themes, die dafür oft einen Support und mehr Funktionen bieten.

Ein Theme ist also der vorgefertigte Code für das Erscheinungsbild einer Website, den der Theme-Entwickler erstellt hat, um ihn frei oder gegen Geld anzubieten. Dadurch können auch Laien theoretisch eine funktionsfähige Website zusammenschustern. Praktisch können sich dabei allerdings ein paar Haken ergeben, sodass wir als erfahrene Webagentur lieber auf selbst programmierte WordPress-Webseiten setzen.

Welche Gründe gegen fertige WordPress-Themes sprechen

 

1. Zu viel Code

Theme-Entwickler wünschen sich natürlich, dass ihr Theme möglichst viele Menschen anspricht und oft heruntergeladen wird. Deshalb werden in ein Theme oft mehrere Style-Optionen und Features eingebunden, die vom Nutzer ausgewählt werden können, um das Theme an die eigenen Wünsche anzupassen. Das klingt erstmal gut. Allerdings bringt das mit sich, dass der Code der Seite sehr überladen ist und sich schlecht individuell anpassen lässt, wenn man von den angebotenen Funktionen abweichen will.

2. Fehlende Originalität

Die meisten Themes werden unzählige Male verkauft. Das bedeutet, dass es im Internet zahlreiche Websites mit ähnlichem Design gibt. Dadurch wirkt jede dieser Websites ein Stück weit austauschbar und punktet nicht mehr durch Einzigartigkeit. Um einen unverwechselbaren Wiedererkennungswert zu schaffen, eignet sich deshalb ein vorgefertigtes Theme nicht. Zwar kann man jedes Theme hier und da anpassen, indem man beispielsweise die Farben der Überschriften verändert. Doch den Modifikationen sind immer Grenzen gesetzt, sodass immer wieder Kompromisse eingegangen werden müssen. Als Webagentur entwickeln wir zusammen mit Ihnen anhand Ihrer Unternehmensziele die optimale Struktur Ihrer Website und setzen sie anschließend exakt für Sie um. So enthält die Website durch Ihr ganz individuelles Theme nicht mehr und nicht weniger Features, als Sie für die Zielerreichung benötigen.

3. Probleme bezüglich SEO

Um bei Google auf den ersten Plätzen zu ranken, müssen heutzutage nicht nur die Keywords, sondern auch viele andere Faktoren beachtet werden. Dazu gehört zum Beispiel auch die Page Speed. Denn lädt eine Seite zu langsam, wird das von Google schlecht bewertet, weil die User Experience unter den langen Ladezeiten leidet. Vorgefertigte Themes weisen oft Probleme auf, die beim Ranking negativ bewertet werden und erst mühsam entfernt werden müssen. Der oben angesprochene überladene Code sorgt zum Beispiel oft für viel zu lange Ladezeiten, die dem Ranking schaden, was mit einem individuell entwickelten Theme vermieden werden kann.

4. Mangelhafter Support

Das Internet entwickelt sich immer weiter, zum Beispiel was Datenschutzvorgaben, Ranking-Faktoren oder Design-Trends betrifft. Deshalb müssen Themes immer aktualisiert und neu angepasst werden, was man vor allem bei kostenlosen Themes nicht immer erwarten kann. Auch wenn kostenpflichtiges Themes mit Support beworben werden, fällt dieser oft nur sehr mager aus und kann bei Problemen durch Aktualisierungen des Themes oder bei eigenen Veränderungen nicht unbedingt weiterhelfen. Bei unseren selbst entwickelten Themes stehen wir unseren Kunden stets mit Rat und Tat zur Seite, denn wir kennen den Code ganz genau.

5. Umständliche Anpassung

Erfahrene Webdesigner kennen sich natürlich gut aus und können theoretisch jedes Theme individuell anpassen. Allerdings sind vorgefertigte Themes zum Downloaden nicht für Eingriffe in den Code gemacht. Entsprechend sind Anpassungen sehr umständlich, denn der vorhandene Code muss erstmal nachvollzogen werden, um an den richtigen Stellen Änderungen vornehmen zu können. Die Zeit, die in Änderungen investiert wird, sollte da besser in eine individuelle Programmierung von Anfang gesteckt werden.

6. Hohe Fehleranfälligkeit

Viele Websites bieten nur ausreichende Funktionen, wenn sie mit entsprechenden Plugins ergänzt werden. Dabei müssen Theme und Plugins reibungslos zusammen funktionieren, was nicht immer der Fall ist. Werden Plugins oder das Theme dann noch mal aktualisiert, steigt die Fehleranfälligkeit des gesamten Systems und schlimmstenfalls funktioniert plötzlich gar nichts mehr. Am stabilsten ist das System, wenn es von uns von Grund auf neu aufgebaut wird. Müssen dann einzelne Bausteine ausgetauscht werden, wissen wir genau, was dabei zu beachten ist.

Fazit: Nur maßgeschneiderte Websites führen direkt zum Ziel

Als Webagentur legen wir viel Wert darauf, dass unsere Kunden ihre Unternehmensziele mit ihrer Website auch erreichen können. Die aufgezeigten Probleme, die ein vorgefertigtes Theme mitbringen kann, kann Ihr Unternehmen aber genau daran hindern. Deshalb empfehlen wir allen unseren Kunden eine maßgeschneiderte Website, da hier von Anfang an alles so geplant werden kann, dass die Performance stimmt und alle notwendigen Features enthalten sind - nicht mehr und nicht weniger. So bekommen Sie genau die Website, die Sie sich wünschen, ohne dass Sie Kompromisse eingehen müssen.
Und das zahlt sich letztendlich für Ihr Unternehmen aus.

Das könnte Sie auch interessieren:

Webdesign Agentur vs. Werbeagentur

Die besten 10 Design Systeme - und was man von ihnen lernen kann

Wie erstelle ich eine Buyer Persona

1 2 3 5
crossmenu