Webdesign Agentur vs. Werbeagentur

29. Juli 2022
Cuong Le

Ob Mediaagentur, PR-Agentur, Digitalagentur, Kommunikationsagentur, Webagentur, Full Service Agentur, Webdesign Agentur oder Werbeagentur - auf der Suche nach einem Kreativpartner begegnen uns zahlreiche Agentur-Bezeichnungen. Einige Agenturtypen übernehmen ähnliche Leistungen, andere Grenzen sich durch Spezialisierung davon ab.
Doch was sind eigentliche die Unterschiede zwischen den Agenturtypen? Und an wen sollten man sich mit spezifischen Anliegen am besten wenden?

 

Auf Nischen ausgerichtet: PR Agentur und Mediaagentur

 
PR Agenturen und Mediaagenturen sind jeweils nur auf einen ganz kleinen Bereich spezialisiert. PR Agenturen kümmern sich um Public Relations von Unternehmen und platzieren Meldungen im journalistischen Umfeld. Dafür haben sie oft spezielle Presseverteiler mit den richtigen Ansprechpartnern. Mediaagenturen beraten Unternehmen bei der Streuung ihres Werbebudgets in verschiedenen Massenmedien. Dazu erstellen sie Mediapläne und geben Empfehlungen zur optimalen Platzierung von Anzeigen, Funk- und Fernsehspots usw. Allgemein arbeiten in PR Agenturen und Mediaagenturen oft Journalisten.

 

Spezialisten im Online-Marketing: Webdesign Agentur

 
Webdesign Agenturen sind im Prinzip das Gleiche wie Digitalagenturen, Webagenturen oder Internetagenturen. Sie haben sich auf die Gestaltung der Internetauftritte von Unternehmen spezialisiert. Dabei kümmert sich eine Webdesign Agentur nicht nur um das Webdesign des Frontends nach Kundenwunsch und passend zur Zielgruppe, sondern programmiert auch die Website oder den Online-Shop, stattet die Website mit passenden Funktionen aus, pflegt die Texte und Bilder ein, erklären den Kunden gegebenenfalls das Content Management System, sorgen für eine fortwährende Website-Betreuung und vieles mehr.

In Webdesign Agenturen arbeiten vornehmlich spezialisierte Grafiker bzw. Webdesigner, die Websites, Web Apps und Shops nicht nur ansprechend, sondern auch wettbewerbsfähig gestalten können. Aufgrund ihrer spezialisierten Erfahrung wissen sie genau, wie Layout, Bilder, Videos, Grafiken, Illustrationen, Animationen und anderer Content zusammenwirken müssen, damit Produkte und Dienstleistungen am besten verkauft werden und das Image des Unternehmens gestärkt wird.

  • Strategie: Im Internet ist alles wie in einem Netz miteinander verknüpft. Eine Webagentur kümmert sich deshalb um eine passende Strategie, damit alle Online Marketing Maßnahmen Hand in Hand gehen und das Unternehmen im Internet erfolgreich wird. Zur Strategieentwicklung gehören z. B. eine umfassende Beratung, eine genaue Wettbewerbsanalyse und eine zielgruppengerechte Konzeption.
  • Webdesign: Das Webdesign ist das Kerngeschäft von Webdesign Agenturen. Die Websites und Online-Shops werden so gestaltet, dass der Kunde seine Ziele bestmöglich erreichen kann. Dazu setzen moderne Webdesign Agenturen gleichermaßen auf UI und UX. Das UI-Design fokussiert die visuelle Gestaltung, das UX-Design das positive Nutzungserlebnis. Dass dabei auch die Suchmaschinenoptimierung (SEO) beachtet wird, versteht sich für eine erfahrene Webagentur von selbst.
  • Webentwicklung: Webagenturen sorgen im Rahmen der Webentwicklung für eine intuitive Bedienbarkeit und reibungslose Funktion der Websites. Dazu wird ein Content Management System wie WordPress an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst, der Funktionsumfang mit Plugins erweitert und es werden gewünschte Schnittstellen zu Drittanbietersystemen (3rd Party Integration), wie Bezahl-Apps, eingerichtet.
  • Sonstige Dienstleistungen rund ums Web: Neben den genannten Punkten bieten Webdesign Agenturen oft auch andere Dienstleistungen rund ums Web an, wie CMS-Wartung, Website-Betreuung und Hosting. Oft kommen auch noch E-Mail-Marketing, Social Media Marketing oder Content Marketing hinzu.

 

In der klassischen Werbung unterwegs: Werbeagentur

 
Der klassische Schwerpunkt von Werbeagenturen, die auch oft Full Service Agentur oder Kommunikationsagentur genannt werden, liegt auf Printmedien und Außenwerbung, wie Plakate, Flyer und Kataloge. Diese Werbematerialien gibt es schon ewig, sodass die ersten Werbeagenturen in Deutschland bereits Ende des 19. Jahrhunderts gegründet wurden. Mit der technischen Entwicklung kam als weiterer Schwerpunkt TV-, Radio- und Kinowerbung, später oft auch noch Public Relations dazu.

Inzwischen haben viele Agenturen ihr Portfolio an den Trend angepasst und bieten auch Dienstleistungen im Bereich Online-Marketing und Webdesign an. Allerdings ist das nicht ihr Spezialgebiet, sondern eben ein Angebot unter vielen. Für anspruchsvolle Websites und Online-Shops sind nur wenige davon als erster Ansprechpartner zu empfehlen.

 

Die wichtigsten Leistungen von Werbeagenturen im Überblick

 

  • Erstellung von Werbekonzepten: Klassische Werbeagenturen erstellen Konzepte für Unternehmen, wie sie in klassischen Medien am besten auftreten können. Hier geht es vor allem um Print-, Fernseh- und Radiowerbung, wobei manchmal auch das Online Marketing einbezogen wird.
  • Werbung in Printmedien: Sollen Werbemaßnahmen in Form von Printmedien wie Zeitungen, Flyer, Kataloge erscheinen, ist eine Werbeagentur die richtige Adresse. Durch langjährige Erfahrung kennen sich Werbeagenturen gut mit Zeitungsannoncen, Werbeflyern und Katalogen, aber auch mit Direktwerbung in Form von Kundenbriefen aus. Dazu arbeiten viele Werbeagenturen eng mit Druckereien zusammen.
  • Außenwerbung auf Plakaten: Werbeagenturen kümmern sich auch um die Gestaltung von Werbeplakaten, die im Straßenbild platziert werden.
  • Werbespots: Auch wenn es um Werbung im TV, im Radio und im Kino geht, kümmern sich Werbeagenturen um Konzept, Spot-Erstellung und Platzierung. Hier findet meistens eine enge Zusammenarbeit mit Videoproduzenten statt.
  • Weitere Werbedienstleistungen: Wie bereits erwähnt, übernehmen Werbeagenturen heute teilweise auch schon einige Aufgaben aus dem Bereich Online Marketing oder Public Relations, sind darauf aber nicht spezialisiert.

 

Fazit - Webdesign Agentur vs. Werbeagentur

 
Wenn es um die Frage “Welche Agentur ist die richtige für unser Unternehmen?” geht, kann die Antwort nur lauten: Es kommt darauf an.

Wer einen Public Relations Spezialisten sucht oder einen ausgereiften Mediaplan haben will, ist mit beiden Agenturtypen nicht gut beraten, sondern sollte sich an eine spezialisierte PR-Agentur bzw. Mediaagentur wenden.

Geht es um klassische Werbung und Marketingkonzepte im Bereich Print, Plakatwerbung, Radio-, TV- oder Kinospots, ist eine Werbeagentur zu empfehlen. Hier schöpften Werbeagenturen aus einer langen Erfahrung und aus ihrer engen Zusammenarbeit mit Druckereien, Videoproduzenten & Co.

Wer seine Website oder seinen Online Shop kunden- und zielorientiert ausrichten will, dem sei eine Webdesign Agentur ans Herz gelegt. Innovative Webdesign Agenturen wie Webclan überzeugen durch fundierte digitale Kompetenzen und Spezialwissen rund um Online Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Programmierung und Usability. So ziehen Sie im Web nicht nur bei Google rasant an der Konkurrenz vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren:

Webdesign Agentur vs. Werbeagentur

Die besten 10 Design Systeme - und was man von ihnen lernen kann

Wie erstelle ich eine Buyer Persona

1 2 3 5
crossmenu